Partner

Home / Partner

Mehr Kontakt – Partner

Menschen die meine Arbeit ergänzen

Katja Stockhausen

Teampartnerin für die Bereiche Präventivtheater, Gruppenangebote und Projekte

Schauspielstudium Folkwang Universität der Künste

Schauspielerin

Dramatherapeutin über DGfT

Theaterspielen hat mich zeitlebens dabei unterstützt mutig meinen eigenen Weg zu suchen. Als eher ängstliches Kind habe ich es geliebt, in andere Rollen zu schlüpfen, Geschichten zu erfinden und mir meine eigenen Helden zu schaffen.

In meiner Arbeit als Schauspielerin konnte ich erfahren, dass jede Rolle gleichsam ein Geschenk an die eigene Persönlichkeit ist. Diesen wandelnden Aspekt nutze ich heute vielfältig in meiner künstlerischen und begleitenden Arbeit. Dabei gibt es in meinen Arbeitsprozessen kein rotes Sofa, sondern viel Raum für eigene Kreativität und Selbstausdruck. Ich möchte dabei nicht zum wichtigsten Menschen im Leben der Kinder, Jugendlichen oder ihrer Familien werden, sondern freue mich vielmehr darüber, sie ein Stück zu begleiten und zu unterstützen, damit sie ihren Lebensweg selbstwirksam und authentisch weiter gestalten.

Claudio Russo

Teampartner für den Bereich Boxcoaching

Boxcoach, therapeutisches Boxen

Karatetrainer, Schwarzgurt 1. DAN

Tanzpädagoge

Stuntman

Ich boxe seid 23 Jahren mit Menschen unterschiedlichen Alters. Boxen ermöglicht nicht nur Alltag und Stress abzuschütteln oder körperlich fit zu bleiben, Boxen ist viel mehr. Ein detailiertes Zusammenspiel mit dem Partner und eine perfekte Möglichkeit seine Selbstregulation und seinen Ausdruck zu trainieren. Man lernt den Überblick zu behalten, auch wenn es mal kritisch wird.

Boxen ist außerdem Kommunikation pur. Du gehtst mit Kraft in deinen eigenen Ausdruck und musst deinen Partner genau beobachten, um zu sehen, was als nächstes passiert.

Nadine Frensch

Teampartnerin für die Bereiche Prävention, Resilienztheater, kulturelle Vernetzung

Studium der Theaterwissenschaft

Theaterpädagogin, Dramaturgin

Dramatherapeutin

Therapeutische Puppenspielerin

Ich glaube, Theater hat mich oft gerettet. Als Kind entdeckte ich das Theaterspielen als etwas, dass mich endlich faszinierte, mir aber auch Kraft gab. Denn ich spürte, da ist was, das kann ich. Etwas, das Andere erreicht und mir gleichzeitig ganz viel über mich sagt. Bei meiner Arbeit lernte ich die unterschiedlichen Facetten von Theater und ihre Wirksamkeit kennen. Das Heilende an der Theaterarbeit ist für mich besonders in der Inszenierungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen erfahrbar. Denn diese nehmen das im kreativen Prozess Erlebte mit in ihren Alltag und setzen es positiv um. Mit meiner Arbeit möchte ich anderen Menschen behilflich dabei sein, dieses einfache und doch so komplexe und vielschichtige Mittel „Theater“ wirksam einzusetzen. Dies begleiten zu dürfen, ist auch für mich eine Bereicherung. Denn Theater meint nicht nur das eigene Agieren, auch das aktive Zuschauen kann genauso bereichernd und mitreißend sein!

Nadine Frensch studierte Theaterwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, stieg aber schon zu Beginn des Studiums als feste Mitarbeiterin am Jungen Schauspielhaus Bochum ein. Hier inszenierte sie Theaterstücke mit Kindern und Jugendlichen, organisierte Festivals und war als Regieassistentin tätig. 2005 wechselte sie zur RuhrTriennale, leitete aber auch weiterhin Jugendclubs, u.a. am theaterkohlenpott, und initiierte künstlerische Projekte an Schulen. Von 2007- 2011 arbeitete sie Theaterpädagogin und Dramaturgin am Jungen Schauspielhaus Düsseldorf, anschließend war sie Mitarbeiterin im tanzhaus nrw sowie Kulturagentin für das Netzwerk Essen/Mülheim. Momentan ist sie u.a. als freie Künstlerin und Koordinatorin für das Junge Schauspielhaus Düsseldorf und für „Mehr Prävention“ im Rahmen von mehrsein tätig.

Gabi Gottstein

Teampartnerin für Personalityreisen, Konfliktmanagerin

Diplom-Kauffrau

Trainerin

Mediatorin

„Selbstbewusstsein plus die Bereitschaft zum Perspektivenwechsel bilden das Fundament für ein erfolgreiches Miteinander“, weiß Gabi Franziska Gottstein, Diplom-Kauffrau, Trainerin und Mediatorin. Wer seine eigenen Ziele kennt, kann nicht nur entspannter und effizienter verhandeln, sonderm ist auch auf persönlicher Ebene ausgeglichener. Im Rahmen des Netzwerkes mehrsein übernimmt Frau Gottstein den Part der Konfliktmanagerin, die präventive Deeskalation im Selbstbestimmungsprozess trainieren kann und Partnerin der Personalityreisen ist.